Harmonie & Leichtigkeit finden

Reitunterricht mit feiner Hilfengebung nach dem Vorbild der Akademischen Reitkunst.

Unser Reitunterricht richtet sich an alle, die einen Weg suchen Reiten mit feinen und leicht verstandlichen Hilfen zu erlernen, Tier und Mensch mit Respekt und Wertschätzung zu begegnen und Harmonie und Leichtigkeit mit dem Partner Pferd zu erleben. Wir möchten Sie auf diesem Weg begleiten und Ihnen Reiten nach dem Vorbild der akademischen Reitkunst anbieten. Oberste Priorität dieser Reitweise ist die körperliche und psychische Gesunderhaltung des Pferdes.
Sie ist somit für uns die schönste Art Reiten zu lehren, denn sie respektiert das Pferd als fühlendes Wesen. Der Reiter lernt auf verständliche und einfühlsame Art, wie sich ein Pferd gesund bewegt (Lehre von Anatomie und Biomechanik) und wie man es selbständig gesund bewegen kann.

Eine gezielte Gymnastizierung zum Muskelaufbau (z.B. durch das Erlernen von Biegungen, Seitengängen usw.) ist hier von großer Bedeutung. Die Bewegungen des Pferdes zu erspüren, zu verstehen und reiterlich umzusetzen. Feine Hilfengebung, vorrangig über Sitz und Schenkel, um das Pferd in seiner Bewegung nicht zu stören. Die Pferde nehmen die gymnastizierende Arbeit dankend an. Sie können darin loslassen und entspannen, bauen wichtige, tragende Muskulatur auf. Taktstörungen verschwinden, Verspannungen lösen sich auf, so daß die Pferde in der Lage sind, Ihre Reiter mit locker, frei schwingendem Rücken bis in das hohe Alter gesund zu tragen.

Ziel der akademischen Reitkunst ist die Harmonie zwischen Pferd und Reiter. Das Pferd soll sich durch Sitz und Schenkel vom Reiter lenken lassen. Durch die Zügel wird nur eine lockere Verbindung zum Gebiss gehalten.

Denn Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist eine Lebenseinstellung voller Liebe, Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht.